Bartpflege

Wieso ein blonder Bart problematisch sein kann

Mann mit blondem Bart

Bärte haben grundsätzlich zwei Farbtöne: Braun bis schwarz oder grau bis weiß. Blonde Haare im Gesicht sieht man kaum. Aber auch ein blonder Bart kann Ausstrahlung entfalten, wenn man weiß wie.

Was ist der Unterschied zwischen dunklen und blonden Bärten?

Tatsächlich leiden Blondbärtige nicht häufiger unter schwachem Bartwuchs als Dunkelbärtige. Dennoch fallen dunklere Barthaare einfach schneller ins Auge, weil sie einen auffälligen Kontrast zur Haut bilden. Nur 2% aller Männer weltweit haben blonde Bärte. In Deutschland bis zu 8%, in Skandinavien sogar noch etwas mehr.

Abgesehen von der Auffälligkeit und der Häufigkeit haben blonde und dunkle Bärte keine wirklichen Unterschiede. Wenn du dir also einen blonden Bart wachsen lässt, braucht dieser dieselbe Pflege, wie jeder andere Bart.

Was kann man tun, um den blonden Bart besser sichtbar zu machen?

Grundsätzlich gibt es nur zwei Punkte, an denen du etwas drehen kannst, um deinen Bart sichtbarer zu machen: Der Kontrast und die Länge. Um den Kontrast zwischen Bart und Haut zu erhöhen, kannst du eins von beiden dunkler machen. Also entweder eine schöne Sonnenbräune ins Gesicht oder den Bart färben.

Bart färben Es muss dabei nicht unbedingt eine dunkle Farbe sein. Der Hollywood-Produzent Ira Steven Behr ist seit Jahren für seinen lila gefärbten Bart bekannt. Der Vorteil blonder Haare liegt darin, dass sie Farben viel besser aufnehmen als dunklere Barthaare.

Das zweite Stellschräubchen: Wachsen lassen. Der Weg vom 3-Tage Bart zum Wikingerbart ist lang und erfordert Geduld, aber er lohnt sich. Die Nordmänner sind nicht nur für ihre muskulösen Körper und ihre Raubzüge bekannt, sondern auch für ihre blonden Haare und eindrucksvollen Bärte. Einem langen blonden Vollbart kann man übrigens auch mit dunkler Kleidung wieder mehr Kontrast schenken, so fällt er richtig ins Auge.

Blonder Bart: Die richtige Pflege

Wie jeden anderen Bart auch. Täglich kämmen und bürsten, wöchentlich trimmen und Konturen rasieren, sonst sieht man bald aus wie ein explodierter Wischmob. Eine regelmäßige Bartwäsche mit Bartshampoo hält die Matte sauber, gepflegt und seidig weich. Abgerundet wird das Pflegeprogramm mit einem reichhaltigen Bartöl, das dem Bart und der Haut alle Nährstoffe liefert, die für einen gesunden, kräftigen Bartwuchs gebraucht werden.

Falls du deinen Bart gefärbt hast, braucht er etwas zusätzliche Pflege. Das hält das Barthaar gesund und schützt die Farbe vor dem Verblassen. Ganz wichtig ist natürlich auch beim blonden Bart das regelmäßige Bart trimmen und das Rasieren der Konturen. Krauser Wildwuchs fällt zwar nicht so schnell auf, wie bei dunkleren Bärten, aber irgendwann sieht man es doch.

Was sind die besten Bartstyles für blonde Bärte?

Ein blonder Bart kann zwar in jedem Style daherkommen, aber manche passen einfach nicht. Ein dünnes Schnurrbärtchen in blond sieht einfach nur aus wie Schmutz auf der Lippe. Welche anderen Bartstyles bieten sich aber an? Hier eine kleine Auswahl:

  • Der Vollbart und seine Brüder. Ob Vollbart, Dandy, Anchor oder Schifferkrause, auch ein blonder Bart kann hier eindrucksvolle Akzente setzen. Robert Duncan McNeill trägt seit Jahren einen blonden Vollbart und fühlt sich dabei offensichtlich pudelwohl.
  • Henriquatre und seine Kollegen. Bärte, die die Betonung auf die Mundpartie legen, können in blond einen sanften Akzent setzen. Ob als Henriquatre einmal komplett herum oder als Goatee mit Moustache kombiniert, es fällt auf und verleiht Charakter.
  • Akzentbärte wie der Chin Strap. Nicht nur der Streifen am Kinn, auch ein kleiner Soul Patch oder ein gut gepflegter Zappa wirken wie ein modisches Statement. Vor allem in Kombination mit einer natürlichen Bräune kommen solche kleinen Bärte richtig gut rüber und sind ein echter Blickfang.
  • 3-Tage Bart. Ja, man glaubt es kaum, aber ein klassischer Drei-Tage-Bart kann auch in blonder Ausführung richtig gut wirken. Der Vorteil hierbei ist, dass die kurzen Haare einen kleinen Schatten werfen. Dadurch sind zwar die Barthaare selbst nicht sichtbarer, aber insgesamt ergibt sich ein dezenter Kontrast, der den 3-Tage Bart wirksam zur Geltung bringt.

Zu guter Letzt bleibt nur noch ein Tipp übrig: Wenn dein Bart blond ist, sei stolz darauf! Immerhin können nur 2 % aller Männer so einen Bart von Natur aus tragen.

Verwandte Beiträge