Bartpflege

Kaltgepresstes Rizinusöl: Power für den Bart

Rizinusöl und Rizinus Samen

Rizinusöl ist bei vielen für seine abführende Wirkung bekannt, doch es kann noch viel mehr. Seine hochwertigen Inhaltsstoffe machen es zu einem echten Allrounder für geschmeidige Haut und gesunde Haare. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie mit Rizinusöl Ihrem Bart zu mehr Wachstum und gesundem Aussehen verhelfen können!

Was ist Rizinusöl?

Das auf englisch auch „castor oil“ genannte Öl wird aus den Samen des Wunderbaumes Ricinus Communis gewonnen, die im Herbst geerntet, geschält und kalt gepresst werden. Kaltgepresstes Öl hat den Vorteil, dass die hochwertigen Inhaltsstoffe nicht durch Hitze zerstört oder verändert werden. Es ist reich an Ricinolsäure, Vitamin E und ungesättigten Fettsäuren. Rizinusöl hat eine durchsichtige bis gelbliche Färbung und einen charakteristischen Geruch, schmeckt allerdings scheußlich.

Wunderbaum - Rizinusbaum

Wunderbaum – Rizinus Samen und Blätter

Die Wirkung von Rizinusöl

Oral eingenommen entfaltet das Öl eine stark abführende Wirkung und sorgt für Durchfall. Als Mittel zum Abnehmen ist es dabei nicht geeignet, denn schon nach kurzer Zeit kommt es durch den Wasserverlust zur Dehydration.

Auf der Haut wirkt kaltgepresstes Rizinusöl anregend auf die Kollagenproduktion. Kollagen ist der Stoff, der die Haut in Form bringt und sie strafft. Falten werden reduziert und der Entstehung neuer Falten wird vorgebeugt. Auch Narben werden dadurch glatter und unauffälliger.

Die Haut wird darüber hinaus mit viel Feuchtigkeit versorgt. Gerade Frauen schätzen diesen Effekt, da er die Haut vor dem Austrocknen durch Make Up schützt. Eine gute Hautfeuchtigkeit ist auch für einen gesunden Bartwuchs wichtig, damit die Haarwurzeln fit und vital bleiben. Das im Rizinusöl enthaltene Vitamin E unterstützt dabei die Regeneration der Haut und die Arbeit der Haarfollikel.

Das Öl ist auch für seine antibakterielle Wirkung bekannt. Damit wirkt es gegen Akne und unreine Haut, indem Bakterien, die sich in den Poren anlagern, wirksam bekämpft werden. Gerade unter dem Bart hilft es damit, eine gesunde Hautflora zu erhalten und tötet auch Bakterien ab, die sich am Barthaar selbst anlagern. Bei regelmäßiger Anwendung wird das Hautbild reiner, frischer und gesünder, trockene Haut wird vitaler und fettige Haut sauberer.

In der Haut und an den Haarwurzeln wirkt Rizinusöl anregend auf die Regeneration und motiviert die Zellen, mehr Nährstoffe aufzunehmen. Die ungesättigten Fettsäuren helfen den Zellen, ihre natürliche Funktion zu erfüllen und regen das gesunde Haarwachstum an. Das Haar wird so von innen heraus mit allen Nährstoffen versorgt, die es braucht und ist widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse.

Nach einer Barthaartransplantation kann kaltgepresstes Rizinusöl die Haut mit zusätzlichen Nährstoffen versorgen. Dies sollte jedoch nur in Abstimmung mit und nach Beratung durch den behandelnden Arzt erfolgen.

Die Wirkung von Rizinusöl beschränkt sich nicht nur auf die Innere in den Haarwurzeln. Auch direkt auf dem Haar wirken die hochwertigen Inhaltsstoffe wie das im Rizinusöl enthaltene Vitamin E schützend und stärkend. Da das Öl niemals vollständig trocknet, legt sich auch kein schwerer Schmierfilm auf die Haare und es lässt sich schnell wieder ausspülen. Die Wirkstoffe bleiben im Haar und es ist seidig weich und fühlt sich natürlich schön an. Vitamin E ist heutzutage in nahezu allen Shampoos enthalten, weil es einfach für die Heilung geschädigter Haare nicht mehr wegzudenken ist. Kaltgepresstes Rizinusöl enthält durchschnittlich 40 mg dieses Vitamins pro 100 Gramm Öl.

Zusätzlich wirken die ungesättigten Fettsäuren, indem sie Fettablagerungen am Haar aufnehmen und beim Ausspülen einfach mitnehmen. Das Haar wird durch die Rizinolsäure mit Feuchtigkeit versorgt, entfettet und mit Vitaminen und Nährstoffen langanhaltend gepflegt. Sogar ausgefranste Spitzen werden bei regelmäßiger Anwendung sichtbar reduziert.

Die Wirkung von Rizinusöl auf den Bart, aber auch auf die Wimpern und Augenbrauen, bringt nicht nur ein reines Gesamtbild und seidig glänzende Haare mit sich, sondern hilft auch beim Styling. Schäden durch Stylingprodukte wird wirksam vorgebeugt. Der Bartwuchs wird mit den hochwertigen Inhaltsstoffen angeregt. So unterstützt das Bartöl Extreme HBG mit seinem hohen Anteil kaltgepresstes Rizinusöl den Bartwuchs bei regelmäßiger Anwendung mit langanhaltender Wirkung. Rizinusöl ist damit ein echtes Allround-Talent für Haut und Haare.

Die Verwendung von Rizinusöl für den Bart

Wie bei allen Pflegeprodukten, so gilt auch bei Rizinusöl, dass es am besten wirkt, wenn Bart und Gesicht vorher schonend und gründlich gereinigt sind. Die beste Wirkung entfaltet sich bei regelmäßiger Anwendung morgens und abends.

Morgens nach der Bartpflege einfach ein paar Tropfen des Öls in den Bart einmassieren, bis es auch die Haut erreicht und einige Minuten einwirken lassen. Am einfachsten verteilt sich das Öl mit einer Bartbürste im gesamten Bart. Einfach durchbürsten, den Bart in Form bringen und wenn das Öl ein paar Minuten einwirken konnte, mit lauwarmem Wasser wieder ausspülen.

Hinweis zum Föhnen: Heiße Föhnluft sollte vermieden werden, um das frisch gepflegte Barthaar nicht gleich wieder zu schädigen.

Abends nach dem gründlichen Waschen kommen wieder ein paar Tropfen des Öls in den Bart. Um das Bartwachstum noch besser anzuregen, hilft hier ein Bartroller, der durch das Microneedling mit seinen hauchfeinen Nadeln das anschließend aufgetragene Bartöl Extreme HBG tief in die Haut bringt. So kann das Öl direkt an der Wurzel seine Wirkung entfalten. Durch die mikrofeinen Einstiche wird die Regeneration der Haut zusätzlich angeregt und der Körper lagert mehr Nährstoffe in den Zellen ein.

Das Rizinusöl kann man bequem über Nacht einwirken lassen und morgens wieder auswaschen. Nachdem man das Öl nun über mehrere Stunden einwirken lassen hat, fühlt sich die Haut geschmeidig und straff an und das Barthaar glänzt seidig und frisch.

Rizinusöl als Bartwuchsmittel

Bei regelmäßiger Anwendung pflegt das Bartöl Extreme HBG nicht nur den vorhandenen Bart, sondern fördert auch den Bartwuchs selbst. So können Lücken im Bart geschlossen werden. Die bereits erwähnten hochwertigen Inhaltsstoffe greifen dabei ideal mit dem Bartroller und den wachstumsfördernden Inhalten des Bart Serum HGB ineinander, um einen kräften, gesunden Bartwuchs zu erzeugen.

Vor allem da, wo die Haare dünn und hell sind und wie kahle Stellen aussehen, hilft die Kombination aus Bartöl, Bartserum und Bartroller. Nach dem Reinigen des Gesichts wird mit dem Bartroller sanft und ohne Druck über jede Fläche gefahren. Das sollte idealerweise im Abstand von einer bis zwei Wochen durchgeführt werden. Kommt der Bartroller zum Einsatz, werden Serum und Öl erst danach verwendet, ansonsten direkt nach der Reinigung. Das Serum und das Öl sollten zweimal täglich aufgetragen werden, beginnend mit dem Serum. Ist das Serum vollständig eingezogen, kommt das Bartöl Extreme HBG mit Rizinusöl auf die Haut. Seine reichhaltigen Inhaltsstoffe unterstützen die Wirkung des Serums und regen Haut und Haare zur Regeneration an.

Einfach ein paar Tropfen des Öls für einige Stunden einwirken lassen und der Körper beginnt, mehr Nährstoffe und Vitamine an den Haarwurzeln einzulagern. Die Reizung mit dem Bartroller regt das Wachstum an und die Pflegeprodukte liefern den Haarfollikeln alle Bausteine für einen kräftigen Bartwuchs. Trockene Haut wird dabei wirksam mit Feuchtigkeit versorgt und unreine Haut gerade unter dem Bart verhindert.

Seine reichhaltige Pflege macht kaltgepresstes Rizinusöl damit zum echten Toptipp in der Bartpflege und in Kombination mit den weiteren Pflegeprodukten von Heisenbeard Grow zu einem sorgsam abgestimmten, wirksamen Programm für mehr Bartwuchs.